Über die Region

Nikiti, Sithonia, Chalkidiki, Griechenland

Das Dorf Nikiti gilt als einer der dynamischsten Zentren der Region Chalkidiki und ist in Griechenland hauptsächlich wegen seiner Bienenzucht bekannt. Ein Spaziergang durch die Täler des alten Dorfes, lässt sie die gut erhaltenen Häuser, die um 1830 gebaut wurden, die Kirche des heiligen Nikitas und die alten Schule entdecken.

Archäologische Standorte / historische Gebäude:

  • Die Kirche der Mariä Himmelfahrt aus dem 17ten Jahrhundert und ihre beeindruckenden Fresken.
  • Die Kirche des Heiligen Nikitas, erbaut an Hand der Mieten, welche die west-mazedonischen Hirten zahlten damit sie und ihre Herden in den Tälern Nikits bleiben durften.
  • Die alte Schule aus dem 19ten Jahrhundert.
  • Die Mühlen.
  • Die Basilika des Heiligen Georgs.
  • Die Basilika des Sophronios.
  • Die Kapellen des heiligen Paulus, heiligen Panteleïmona und des heiligen Athanassios. Die Kapelle des heiligen Paulus wurde an einem Ort errichtet an welchem eine ältere Kapelle stand. Neben ihr befindet sich ein Springbrunnen aus den 1730ern. Der Sage nach befand sich der heilige Paulus an diesem Ort und vom Durst geplagt schlug er auf den Fels neben ihm. Seit jenem Tag fließt an diesem Ort Wasser.

Kulturelle Ereignisse:

  • Das Volksfest des heiligen Panteleïmona am 27 Juli. An jenem Tag können Sie an einem Festmahl teilnehmen.
  • An dem 15. September findet das Volksfest des heiligen Nikitas statt.
  • Am Faschingsdienstag finden viele Feste und Ereignisse statt. (Im Übrigen: der Faschingsdienstag findet in Griechenland an einem Montag statt!).
  • Die jährliche Überquerung des Toronaios Golfes findet am letzten Sonntag im Juli statt, und bringt Schwimmer aus der ganzen Welt nach Nikiti. Die Schwimmer starten in Kallithea am frühen Morgen und erreichen am späten Nachmittag Nikiti. Dieser jährliche Event wird von vielen Feierlichkeiten begleitet.